Aktuelle Erreichbarkeiten der gjb

Da es noch nicht gelungen ist, die Corona-Infektionszahlen maßgeblich zu drosseln, wurde der Lockdown seitens der Bundesregierung und der einzelnen Bundesländer zunächst bis zum 31. Januar 2021 verlängert und an manchen Stellen verschärft. Im privaten Umfeld werden die Kontaktmöglichkeiten weiter eingeschränkt und auch im Arbeitskontext können wir leider nicht zu einem Regelbetrieb übergehen. Doch die berufliche Beratung und Orientierung von Jugendlichen bleibt wichtig – und möglich.

Abschlussklassen erhalten im Gegensatz zu anderen Jahrgängen Präsenzunterricht. Ob auch die Beratung der gjb persönlich oder nur online beziehungsweise telefonisch stattfindet, klären Sie bitte mit der Beraterin oder dem Berater an Ihrer Schule. Die Kontakte sind hier auf der Website unter dem Menüpunkt „Programme“ sortiert nach den Angeboten an allgemeinbildenden Schulen und beruflichen Schulen. Wer zum Beispiel kurz vor dem Schulabschluss steht, in den Beruf einsteigen möchten oder sich in Ausbildung befindet, hat viele dringende Fragen und Probleme, die sich nicht aufschieben lassen. Die Beratungsfachkräfte der gjb stehen allen Interessenten weiter zuverlässig zur Seite.

In der gjb-Zentrale im stadtRAUMfrankfurt ist eine Präsenz organisiert, so dass aus jedem Team jemand für die Teilnehmenden ansprechbar ist. Nach Rücksprache per Telefon oder E-Mail ist es weiterhin möglich, Beratungstermine vor Ort wahrzunehmen. Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an die außerschulischen Programme Chance Beruf, Berufsorientierende Elternarbeit – Perspektive Beruf, BIFF oder Best QuA.

Im Jugendjobcenter dürfen zurzeit keine Klienten empfangen werden. Termine mit der Jugendberufshilfe außerhalb sind aber möglich.

Änderungen oder neue Regelungen werden hier auf der Website bekanntgegeben.

gjb | Auch im Lockdown geht's weiter