Berufsorientierende Elternarbeit - Perspektive Beruf

Der Übergang zwischen Schule und Beruf ist komplexer geworden, das Bildungssystem ändert sich stetig. Angesichts dessen benötigen Jugendliche verstärkt Unterstützung durch ihre Eltern, die sie in dieser Phase begleiten. Damit fühlen sich Eltern jedoch insbesondere im wichtigen Lebensabschnitt der Berufsorientierung oftmals überfordert. Das Ziel der Elternarbeit ist es, Eltern in ihrer Rolle zu stärken und ihre Kinder dabei zu unterstützen, die berufliche Orientierung zu finden, die zu ihnen passt.

Ablauf

Bildungs- und Erziehungspartnerschaften mit Eltern bedeuten Austausch zwischen Fachkräften und Eltern auf Augenhöhe. Die Beratungsfachkräfte gehen dahin, wo Eltern sind, laden sie ein und führen individuelle Gespräche. In Form von Elternveranstaltungen, gemeinsam initiiert mit dem Stadtelternbeirat, der IHK und HWK, informieren sie frühzeitig über das Schulsystem und seine Möglichkeiten, klären auf und beantworten Fragen, die sich beim Übergang in das Berufsleben ergeben. 

Die berufsorientierende Elternarbeit organisiert Fachveranstaltungen zu Themen, die Eltern interessieren. Sie greift deren Themen auf, informiert und stärkt sie. Gemeinsam im Gespräch werden Eltern und Kinder gleichermaßen über persönliche Möglichkeiten und Grenzen beraten. Häufig sind die Beratungsfachkräfte Mittler zwischen Angebot und Nachfrage auf dem Ausbildungsmarkt. So organisieren sie Berufemessen, die den Jugendlichen und ihren Eltern einen ersten Einblick in die Arbeitswelt und eine direkte Kontaktaufnahme mit Ausbildungsbetrieben ermöglichen. Eine Elternhotline und -sprechstunde ergänzen das Angebot.

Gefördert durch

Kontakt

Zentrale der gjb

Kurfürstenstraße 18
60486 Frankfurt

Anita Lemaile
Bereichsleitung Außerschulischer Bereich
069 - 20 45 741 17

Beratung

Cindy Graul
069 - 20 45 741 02
Maja Steinweden
069 - 20 45 741 04