JUGEND:BERUF:DIGITAL

JUGEND:BERUF:DIGITAL

Im Zuge der Pandemie stellt sich die Frage nach der Digitalisierung in der Jugendberufshilfe drängender als zuvor. In den vergangenen Monaten wurden Fachkräfte in der Jugendberufshilfe mit einer Vielzahl von neuen Möglichkeiten digitaler Arbeit konfrontiert. Das Förderprojekt „Jugend:Beruf:Digital“ greift dieses Thema auf und gründet einen Marktplatz der Ideen.

Jugend:Beruf:Digital fungiert als zusätzliches bedarfsorientiertes Qualifizierungsangebot zur Digitalisierung in der Beratungsarbeit. Es richtet sich im Besonderen an Fachkräfte in der Jugendberufshilfe. Dabei geht es zum einen um die Vermittlung und Erweiterung digitaler Kompetenzen für die tägliche Beratungsarbeit. Zu nennen wären hier z.B. das Kennenlernen neuer, kreativer und interaktiver Tools für die Gestaltung von Online-Settings oder die Frage, wie Handlungskonzepte der Pädagogik in den virtuellen Raum übertragen werden können. Zum anderen sollen Erfahrungen im Rahmen eines thematischen Fachaustausches geteilt und gegenseitiges, plattformgestütztes Lernen ermöglicht werden. Doch auch die kritische Reflektion der digitalen Innovationen und daraus resultierenden Implikationen - ihre Risiken und Nebenwirkungen - sollen Teil des Projektes sein.

Langfristiges Ziel ist die gemeinsame Erstellung eines Handbuchs, welches trägerübergreifend als Manual benutzt und kontinuierlich weiterentwickelt werden kann. Während der zweijährigen Projektlaufzeit sollen kollaboratives und kooperatives Lernen, ein kontinuierlicher Austausch und Reflektion stattfinden. Damit soll den Fachkräften die Möglichkeit eröffnet werden traditionelle (Beratungs-) Methoden in den digitalen Raum zu übertragen und diese hier zu erproben.

Ein regelmäßiger Termin zur Reflektion angewendeter Methoden soll das Angebot ergänzen.

Zielgruppe:

Beratungsfachkräfte im Feld der Jugendberufshilfe

Ablauf

Anmeldung und Auswahl der Module

Jugend:Beruf:Digital stellt einen Pool von Modulen und Lernangeboten bereit, die je nach individuellem Bedarf unabhängig voneinander belegt werden können.

Die Angebote umfassen folgende Module:

  • Technisches Knowhow für die digitale Beratungsarbeit
  • Digitales Setting im Beratungsprozess – Herausforderungen, Veränderungen und Chancen
  • Beratungsprozesse im digitalen Kontext erfolgreich gestalten
  • Datenschutz in der digitalen Beratung
  • Digitale Angebote als Ergänzung im Beratungsprozess
  • Konzeptionelle Überlegungen für pädagogisches Handeln im virtuellen Raum (Austausch)
  • Grenzen der digitalen Beratungsarbeit
  • Entwicklung gemeinsamer, professioneller Qualitätsstandards

Die Anmeldung erfolgt via E-Mail.

Kosten

Die Teilnahme am Angebot Jugend:Beruf:Digital ist kostenfrei.

Eine detaillierte Übersicht zu allen Modulen finden Sie hier in Kürze als PDF-Datei zum Herunterladen.

Termine zu den einzelnen Modulen werden quartalsweise hier bekannt gegeben.

Gefördert durch

Kontakt

Zentrale der gjb

Mainzer Landstraße 293
60326 Frankfurt am Main

Maria Willem
Bereichsleitung Außerschulischer Bereich
069 - 24 75 433 51

Beratung

Alexandros Wagner
069 - 24 75 433 63
01590 - 18 558 22