Chance Beruf – Coaching für junge Geflüchtete

Mit der Ausübung eines Berufs verbinden junge Menschen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, materielle Sicherheit und soziale Anerkennung. Für Geflüchtete bedeutet es darüber hinaus auch, in der Gesellschaft in Deutschland anzukommen. Das Programm ist eine Clearingstelle für junge Geflüchtete im Bereich der beruflichen Beratung, Orientierung und Vermittlung.

Ablauf

Angebot

Das Programm "Chance Beruf – Coaching für junge Geflüchtete" richtet sich an junge Menschen bis 27 Jahre mit Wohnsitz in Frankfurt am Main, die Unterstützung bei der Planung ihres Berufsweges benötigen. Der Zugang erfolgt in der Regel über die Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst oder über soziale Dienste und Betreuungseinrichtungen.

Beratung

Die Beratung findet vor Ort in der Zentrale der gjb durch qualifizierte Fachkräfte statt. Weitere Kontaktpersonen wie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter und Betreuungspersonen werden bei Bedarf aktiv in den Beratungsprozess einbezogen. Gemeinsam werden die nächsten Schritte zu einer beruflichen Perspektive geplant und unterstützende Maßnahmen individuell abgestimmt. Das Beratungsangebot wird in Kooperation mit der FRAP-Agentur umgesetzt. Dort finden regelmäßige Sprechstunden statt.

Vermittlung

Die berufliche Ausbildung in Deutschland ist für die Geflüchteten eine neue Erfahrung. Um den passen Beruf zu finden, bedarf es verschiedener Schritte. Ein Clearing zur beruflichen Orientierung und Informationen zu schulischer und dualer Ausbildung sind Ausgangspunkt für die Vermittlung in Qualifizierung und Ausbildung. Praktika und Praxiserprobungen geben erste Einblicke in Berufsbilder. Darauf aufbauend erfolgt die Vermittlung in Einstiegsqualifizierung, Ausbildung, Beschäftigung und qualifizierende Maßnahmen der Jugendberufshilfe.

Begleitung

Nach erfolgreicher Vermittlung erfolgt entsprechend des Bedarfes die Vermittlung zu Angeboten der Begleitung und Stabilisierung in Qualifizierung und Ausbildung.

Servicestelle

Das Angebot versteht sich auch als Servicestelle für Mitarbeitende von Fachdiensten, Lehrkräften, Psychologinnen und Psychologen, Eltern und alle anderen Ratsuchende, die sich über berufsbezogene Angebote und Maßnahmen für Jugendliche und junge erwachsene Geflüchtete und deren Zugangswege zu Qualifizierung und Ausbildung informieren möchten.

Betriebliche Praxis erproben

Das Angebot richtet sich an Teilnehmende aus Chance Beruf - Coaching für Geflüchtete, die im Rahmen ihrer Berufsorientierung ihren Berufswunsch in der Praxis erproben möchten. Über Praktika werden die Geflüchteten an die Arbeitswelt herangeführt, sie erleben ihre angestrebten Arbeitsfelder konkret, können selbst Tätigkeiten ausprobieren und so realistische Berufsvorstellungen entwickeln. Gibt es bereits einen manifestierten Berufswunsch, wird dieser im Praktikum in entsprechenden Ausbildungsbetrieben überprüft.

Praxiserprobungen bieten den Interessierten die Chance, ihre Fähigkeiten und ihren Einsatz in den Betrieben unter Beweis zu stellen. Dies kann im idealen Fall sogar zum Angebot einer Übernahme in eine Qualifizierungsmaßnahme oder ein Ausbildungsverhältnis führen.

Ziel ist die Stärkung der Berufswahlkompetenz, indem die Geflüchteten die Inhalte und Anforderungen von Ausbildungen praktisch kennenlernen und damit die Unterstützung der Vermittlung.

Das Angebot wird gefördert durch das Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main.

Gefördert durch

Kontakt

Zentrale der gjb

Kurfürstenstraße 18
60486 Frankfurt

Anita Lemaile
Bereichsleitung Außerschulischer Bereich
069 - 20 45 741 17

Beratung

Oscar Arias-Argüello
069 - 20 45 741 27
Marie-Theres Gervink
069 - 20 45 741 08
Betriebliche Praxis erproben
Cindy Graul
069 - 20 45 741 02