Programme
Programme

Chance Beruf – Offene Anfragen zur beruflichen Orientierung und Vermittlung

Mit dem Programm Offene Anfragen werden junge Menschen angesprochen, die aus unterschiedlichen Gründen von den regulären beruflichen Angeboten nicht mehr erreicht werden und eine individuelle Unterstützung bei ihrem Weg ins Berufsleben suchen. Der Zugang erfolgt in der Regel über die Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst oder über Mitarbeiter sozialer Dienste. Vermittelt wird in Ausbildung, Beschäftigung und qualifizierende Angebote der Jugendberufshilfe.

Zwei Sozialpädagogen stehen im Projektbüro für die Beratung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zur Verfügung. Weitere Kontaktpersonen wie Eltern, Sozialarbeiter, Psychologen und Lehrer werden bei Bedarf aktiv in den Beratungsprozess einbezogen. Gemeinsam werden die nächsten Schritte zu einer beruflichen Perspektive geplant und unterstützende Maßnahmen individuell abgestimmt. Notwendige soziale Hilfen werden organisiert. Für die Aktivierung von individuellen Zugangswegen zu Beschäftigung und Qualifizierung stehen neben den bestehenden finanziellen Förderprogrammen weitere freie Mittel zur Verfügung.

Nach der Vermittlung stehen die Mitarbeiter den Betrieben, den Maßnahmeträgern und den Jugendlichen und jungen Erwachsenen während der gesamten Maßnahmezeit als Ansprechpartner zur Verfügung. Probleme können so rechtzeitig identifiziert und notwendige Schritte eingeleitet werden.

 

Chance Beruf – Berufliche Orientierung und Vermittlung für Jugendliche und junge Erwachsene mit einer psychischen Problematik

Das Projekt Chance Beruf ist in das Programm Offene Anfragen eingebunden. Angesprochen werden junge Menschen bis 27 Jahre mit Wohnsitz in Frankfurt, die aufgrund einer psychischen Problematik Unterstützung bei der Planung ihres Berufsweges benötigen. Auch hier erfolgt der Zugang in den meisten Fällen über die Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst oder über Mitarbeiter sozialer Dienste. Ein Sozialpädagoge und ein Psychologe beraten im Projektbüro die Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit psychischen Problemen. Vermittelt wird in Ausbildung, Beschäftigung und qualifizierende Angebote der Jugendberufshilfe oder bei Bedarf in therapeutische Maßnahmen.

 

Die Gesellschaft für Jugendbeschäftigung kooperiert mit dem Sozialpsychiatrischen Zentrum für Kinder und Jugendliche Frankfurt am Main (Praxis Dr. med. Härtling). Daher ist eine zeitnahe abklärende Diagnostik, bei psychischer Beeinträchtigung, mit dem Kooperationspartner möglich.

 

 

 

 

 

Coaching für Geflüchtete

Clearingstelle für junge Geflüchtete im Bereich der beruflichen Beratung, Orientierung und Vermittlung


Angebot

Das Projekt »Chance Beruf – Coaching für junge Geflüchtete« richtet sich an junge Menschen bis 27 Jahre mit Wohnsitz in Frankfurt, die Unterstützung bei der Planung ihres Berufsweges benötigen. Der Zugang erfolgt in der Regel über die Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst oder über soziale Dienste und Betreuungseinrichtungen.

 

Ziele
• Planung des Berufswegs (Orientierungshilfe)
• Vermittlung in Praktika, Einstiegsqualifizierung, Ausbildung, Beschäftigung und qualifizierende Maßnahmen der Jugendberufshilfe
• Stabilisierung nach erfolgreicher Vermittlung durch Betreuung und Begleitung
• Verstärkung und Unterstützung der Integrationsbemühungen


Ablauf

Qualifizierte Fachkräfte stehen für die Beratung zur Verfügung. Weitere Kontaktpersonen wie Eltern, Sozialarbeiter, Betreuer werden bei Bedarf aktiv in den Beratungsprozess einbezogen. Gemeinsam werden die nächsten Schritte zu einer beruflichen Perspektive geplant und unterstützende Maßnahmen individuell abgestimmt. Notwendige Hilfen werden organisiert.

Nach Vermittlung stehen die Mitarbeiter des Projekts den Betrieben, den Maßnahmeträgern und den jungen Geflüchteten während der gesamten Zeit als Ansprechpartner zur Verfügung. Probleme können so rechtzeitig identifiziert und notwendige Schritte eingeleitet werden.

 

Durchführungsorte
• Gesellschaft für Jugendbeschäftigung
• Sprechstunden in der FRAP-Agentur

  

 

 

Servicestelle

Das Programm Offene Anfragen und das Projekt Chance Beruf verstehen sich auch als Servicestelle für Mitarbeiter von Fachdiensten, Sozialarbeiter, Lehrer, Psychologen, Eltern und alle anderen Ratsuchenden, die sich über berufsbezogene Angebote und Maßnahmen für Jugendliche und junge Erwachsene und deren Zugangswege informieren wollen.

 

 

Seitenanfang

Ihre Ansprechpartner

Projektbüro der gjb
Kurfürstenstraße 18
60486 Frankfurt am Main

Anita Lemaile
Bereichsleitung Kooperation mit dem JSA / JJC
Fon: 069/204574-117
anita.lemaile@gjb-frankfurt.de



Berater


Luise Martin
069/204574-111
luise.martin@gjb-frankfurt.de


Joachim Brehm
069/204574-121
joachim.brehm@gjb-frankfurt.de



Daniela Gärtner
069/204574-107
daniela.gaertner@gjb-frankfurt.de

 

Berater
Coaching für junge Geflüchtete

 

Marie-Theres Gervink
069/204574-108
marie-theres.gervink@gjb-frankfurt.de

Oscar Arias-Argüello
069/204574-127
oscar.arias@gjb-frankfurt.de